Sep 142009
 

Als wir am Samstag die Plakate in Eckernförde mal einer Grundüberholung unterzogen und dabei auch meine Kandidatenplakate endlich(!) ausgebracht haben, fanden wir an der B76 ein merkwürdiges Wahlplakat. Nach einigem Stutzen stellten wir fest, dass ein Spaßvogel dort tatsächlich ein Plakat von Wolfgang Kubicki aufgehängt hatte. Dieses ist allerdings bereits einige Donnerstage alt und hat unsere Stimmung dann doch merklich weiter nach oben gezogen. Ich habe hier alt und neu einmal nebeneinander gestellt:

Kann mir jemand sagen, aus welchem Jahr und Wahlkampf das blaue Plakat stammt?

P.S.: Das aktuelle Plakat ist auf der linken Seite. Das nur zur Klarstellung. 😉

Das erste Mal

 Politik, Privat  Kommentare deaktiviert für Das erste Mal
Sep 112009
 

An mein „erstes Mal“ kann ich mich noch gut erinnern. Als sehr enttäuschter ehemaliger rot-grüner Stammwähler bin ich 2003 in die FDP eingetreten. 2004 habe ich bei der Europawahl zum allerersten Mal meine Stimme für die Liberalen abgegeben. Sobald man erst einmal erkannt hat, dass gut gemeint das Gegenteil von gut gemacht ist, ist diese Entscheidung einfach alternativlos.

Mit einem Mal gefragt: Inhalte

 Politik  Kommentare deaktiviert für Mit einem Mal gefragt: Inhalte
Sep 052009
 

Der Wähler scheint das meist unterschätzte Lebewesen der Welt zu sein: Nachdem bei den letzten Wahlen die Linien der Politik richtig klar gewesen zu sein scheinen, sich so genannte „politische Lager“ gebildet und die Wähler sich darin eingerichtet hatten, ist in diesem Wahlkampf alles anders.

Weiterlesen »

Sep 042009
 

Inzwischen ist es ja für viele ein gewohntes Ritual seine politische Position bei anstehenden Wahlen anhand des Wahl-O-Maten zu überprüfen. So ist das auch bei mir und folgendes Ergebnis spuckt er zur kommenden Bundestagswahl für mich aus:

Aus meiner Sicht nicht überraschend.

Erst nachdenken und dann…

 Politik  Kommentare deaktiviert für Erst nachdenken und dann…
Sep 012009
 

Es gibt Dinge, die sind ärgerlich. Und dann gibt es Dinge, die sind ärgerlich und überflüssig. In die letzte Kategorie fallen die Äußerungen von Wolfgang Kubicki, unseres FDP-Spitzenkandidaten bei der schleswig-holsteinischen Landtagswahl 2009, zur Finanzierung des Steuerkonzepts der FDP. Ärgerlich sind die Aussagen, weil sie absehbar wieder dazu genutzt werden, den Liberalen das Image einer unsozialen, kaltherzigen Partei der Besserverdienenden anzuhängen. Das müsste man akzeptieren, wenn Kubickis Aussagen wenigstens der Programmlage der FDP entsprächen. Überflüssig sind seine Aussagen aber genau deshalb, weil sie nicht Gegenstand liberaler Programmatik sind.

Weiterlesen »